Neujahrstag 2022: Abtauchen und Müll sammeln

Zeitraum: 1. Januar 2022 / Text: Kay Högel / Fotos: Jo Kaiser, Kristine Crusius

Zwei Großereignisse überschatteten den Neujahrstag in unserem Verein; zum einen wagten sich Mutige ins Wasser der Leine (brrr …), zum anderen waren zwei unermüdliche vorab schon unterwegs, den Dreck von achtlosen Mitmenschen aus der Leine zu fischen.

Neujahrsschwimmen

Wie ein Flash-Mob kamen nachmittags Menschen im KSC zusammen, um sich ihrer Kleidung zu entledigen und spärlich bekleidet in die schwach temperierten Fluten zu klettern oder gar zu hopsen.

Anhand der spitzen Schreie einiger von ihnen, konnte man die Wirkung der plötzlichen Abkühlung entnehmen – und auch dann die ruckartige Rückkehr an Land grinsend zur Kenntnis nehmen. Andere wiederum schienen das Wasser als hallenbadartig warm zu empfinden, also blieben diese recht lange in den eisigen Fluten. Mit gebührendem Abstand wurden danach noch Gesprächsfetzen und schlürfende Geräusche vernommen.

Es scheint also wieder mal ein schönes Bad gewesen zu sein.

Spontane Müllsammelaktion auf der Leine

Ein weiteres – allerdings mit weniger spitzen Schreien versehenes – Ereignis war die eher spontane Müllsammelaktion von Kristine und Jo. Beide hätten sich nicht träumen lassen (wer will das schon!), dass man eine Unmenge Müll aus der Leine fischen könnte, wozu dann auch zwei Rucksäcke mit Kleidung gehörten, die allerdings niemandem zuzuordnen waren.

Danke an beide für die sinnvolle und wiederholbare Aktion – Kristine will höchstwahrscheinlich nächstes Mal ein bis viele Menschen einladen, um mit ebensovielen Kanadiern den Fluss zu reinigen.

Die folgenden Bilder sprechen für sich!

Hinterlassen Sie einen Kommentar